unserbabyistkrank


Ein paar stunden nach der Geburt merkte ich das etwas mit unserem Baby nicht stimmte.Sie zitterte am ganzen Körper,sie war schreckhaft und machte seltsame bewegungen.Doch die Ärtze meinten das Celina noch nicht reif genug für die Welt war und sie anpassungs schwierigkeiten hatte.In der Nacht darauf bekam ich mein Baby von der Nachtschwester gebracht weil sie so unruhig gewesen ist.Als ich mein süßes Mädchen auf dem Arm hatte zog sie sich plötzlich zusammen wie ein kleines würmchen und wurde ganz steif und blau im Gesicht.Ich rief sofort nach der Schwester,doch sie beruhigte mich immer wieder das doch alles inordnung sei mit meinem Kind.

 

Am morgen ging das weiter so,ich sagte immer wieder den Schwestern bescheit,bis es gegen Abend durch zufall ein Kinderarzt gesehn hat.Er kam sofort mit meinem Kind auf dem Arm zu mir und sagte:Ich müsse ihr Baby für 3 Tage mit nehmen auf die Frühchen Station um es besser zu beobachten.

 

Ich willigte sofort ein und ging davon aus das sie mir mein Baby in drei Tagen gesund und munter wieder bringen würden.

Da  meine kleine spät Abends erst rüber kam auf die Kinderstation bin ich am nächsten morgen sofort zu ihr gegangen.Was ich dann gesehen habe,hat mich totall erschrocken!Unser Baby war an Geräten und infusionen angeschlossen.Der zustand hat sich rapide verschlächtert.Eine Ärztin kam und sprach mit mir,das Celina schwere Epileptische Anfälle hätte und einige Untersuchungen angeordnet wurden.

Ich saß den ganzen Tag am Bettchen meiner kleinen und ließ sie nicht mehr aus den Augen.Ich rief meine Familie an,die alle sehr erschrocken waren und Angst hatten um unser Kind.Celinas Oma kam sofort in die Klinik gefahren und war fertig als sie das alles gesehn hat.Sie Krampfte und Krampfte.Das EEG was sie gemacht hatten sah Katastrophal aus.Also wurde Celina auf Luminaletten eingestellt.Es wurden noch Hirnwasserpunktionen gemacht die alle ohne ergebnisse waren.Blutuntersuchungen die ebenfalls ohne ergebnisse waren.Zu diesen zeitpunkt gingen die Ärzte von Fruhgeborenen Krämpfe aus.Jeden Tag hatte ich Angst das meine kleine es nicht mehr schaffen würde.

 

Nach 5 Wochen,am 07.12.2001 durften wir unsere kleine Prinzessin endlich mit nach Hause nehmen.

 

 

 

 

                                                                   

Als wir alle zuhause waren,waren wir eine richtige kleine Familie.Es schien alles so perfekt zu sein.Celina war so niedlich und lieb.Meine Freundin Dorina liebte Celina über alles.Dorina hat ihr immer Oh Oh Oh ,du armer floh vorgesungen,und Celina war hin und weg gewesen.Die beiden waren zusammen wunderbar.Sie haben sich auch jeden Tag gesehn da wir in einem Haus gewohnt haben.

 

 Doch das Glück schien nicht lange anzuhalten.Am 04.02.2002

fing alles von vorne an.

 

Celina wurde unruhig,sie weinte nur noch und konnte nicht schlafen.In der frühen morgenstunde hörte ich seltsame geräusche von ihr.Ich machte das Licht an und sah sie rechts zuckend im Bett liegen.Ich dachte mir nichts dabei,und zog mich an und wir fuhren dann in die Kinderklinik wo wir erzählten was passiert ist.Die Kinderärztin meinte Celina Stationär auf zu nehmen da es sich nach einem erneuten Anfall an hören würde.Ich ging davon aus das wir in ein paar Tagen wieder nach Hause gehen konnte.Aber was jetzt noch auf uns zu kommt wusste keiner!!!

 

Wir wurde auf die Station B44 aufgenommen wo wir ein Mutterkind zimmer erhalten haben.Kaum angekommen machte Celina wieder so seltsame geräusche und zuckte am ganzen Körper.Ich rief Schwester Petra die sofort einen Arzt hoch rief.Der kleinen wurde dann einen zugang gelegt und Blut abgenommen.Es stellte sich raus der der Medikamentenspiegel zu niedrig gesunken war und sie deshalb wieder Anfälle bekommen hat.Ich dachte jetzt bekommt sie mehr Tabletten und gut ist das ,aber so war es nicht.

 

In der laufenden Woche ging es ihr wieder besser.Beim wickeln stellte eine Schwester fest das Celina eine gräuliche Hautfarbe hat.Die Ärzte setzten sich dann zusammen und haben sich Beraten wie es mit Celina weiter gehn würde.Mit dem entschluss:Celina wird auf neue Medikamente eingestellt.

Von da an war alles anders!!!!

                                                 

 

 

Die Ärzte setzten die Luminaletten ab und gaben ihr Ergenyl Tropfen.Celina fing immer mehr an zu Krampfen.Mittlerweile gingen sie von einer Stoffweckselerkrankung aus und schickten Blut in sämtliche Städte.Das EEG war wieder schlecht geworden.Sie entnahmen Celina Hirnwasser um zu sehn ob man dort etwas drin finden konnte.Es ging ihr mittlerweile so schlecht das ein zweites Medikament her musste.Jetzt bekam sie Ergenyl und Lamictal.Sie lag an Infussionen und Überwachungsgeräten,selber essen war auch nicht mehr drin also wurde sie Künstlich ernährt.Doch die Anfälle blieben.Celina bestand nur noch aus Chloralhydrat und Diazeparm.Nach 4 Wochen verschlechterte sich ihr zustand und unser Baby wurde auf die Intensiv Station verlegt.

Es war schrecklich mit an zu sehn.Die riesigen Geräte und dann unser kleines Baby dort im Bettchen.Celina wurde aber gut versorgt und konnte nach 4 Tgen wieder auf die normale Station.Der Anfalls Kalender hing direkt an ihrem Bettchen,jeden Tag zählte ich die Anfälle und wenn es weniger als 20 waren war ich so Glücklich gewesen.Mittlerweile sind wir 5 Wochen hier.Jeden Tag hatte sie weniger Anfälle und ihr EEG sah auch wieder ansehenswert aus.Sie bekam jeden Tag Krankengymnastik und Ergo.

Es kamen auch die Ergebnisse der ganzen Untersuchungen.Es waren alle inordnung gewesen.Auch die Mrt Bilder zeigten keine Ursache für Celinas schweres Krampfleiden.Nach 6 Wochen und 2 Tagen durften wir unseren Schatz endlich wieder mit nach Hause nehmen.

Diagnose:frühkindliche Grand-mal Epilepsie!!!

                                             

 

 

                                        

 

                                               Das ist Mama und ich nach der Klinik

 

                                                                                                                                    

 

 

                                        Und das bin ich mit 10 monaten

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!